bildstimmung ändern

Bildgestaltung; die Bildstimmung ändern, Doppelmodul

Einfach und leicht lassen sich Fotos durch die verschiedensten Apps bearbeiten in unterschiedliche Bildstile und Looks umwandeln. Beschreibungen wie «Dramatisch warm», «Strahlend kalt», «Morning», «Pop», Instagramm-Looks «Nashville», «Inkwell & Gotham», «Apollo»… finden sich, man wählt den Look aus, vergleicht, setzt um und freut sich über ein tolles Bild. Dahinter finden sich Filteraktionen, welche es dem Anwender oder dem Laien einfach machen automatisierte Bildanpassungen auf ihren Fotos auszuführen. Wer mit Photoshop oder Lightroom arbeitet, findet im Netz viele beliebte Filter und Presets für den entsprechen fotografischen Ausdruck zum Download. Filter sind vorproduzierte Aktionen. Welche Arbeitsschritte stecken hinter den Bildanpassungen? Wie ist die Vorgehensweise? In den beiden folgenden Modulen geht es darum eine spezielle Bildstimmung selber «nachzubauen». Es geht darum einen speziellen Farbfilter zu verstehen, zu erkennen welche Funktionen, Abläufe und Einstellungen dahinter stecken – einen Bildeindruck nachvollziehen und selber umsetzen zu können.

Hier geht es zu Modul

Kommentar